Podien

Eröffnungsveranstaltung - Solidarische Ökonomie und Transformation

Podium
Donnerstag, 10.09.
18:45
2h 15min
HE101

Nach einstimmenden Begrüßungen durch die Veranstalter*innen und einem Statement von Paul Mason unter dem Titel „Capitalism is dying – What next?”, erwartet uns eine Podiumsdebatte zur Rolle und strategischen Bedeutung der folgenden 3 Transformations-Ebenen:
1. Praxis (konkrete Alternativen, Solidarische Ökonomie): „Von der Nische in die Breite!“  
2. Regime (ökonomische und politische Strukturen und Institutionen): „Wie kann die Transformation hin zu einer ökologischen, global und sozial gerechten Ökonomie und Politik gelingen?“,

Referent*in: 
Clarita Müller-Plantenberg, Josette Combes, Gabriele Wendorf, Paul Mason, Ursula Sladek, Christoph Bautz, Barbara Muraca, Moderation: Silke Helfrich

Aus dem globalen Süden lernen!

Podium
Freitag, 11.09.
18:45
2h 15min
HE101

Fokus des Podiums ist die Bewegung der Solidarischen Ökonomie in Brasilien. Dort geht der Aufbau Solidarischer Ökonomie aus vom "Forum Solidarische Ökonomie", sowie von den geforderten politischen Rahmenbedingungen über das Nationale Sekretariat für Solidarische Ökonomie im Arbeitsministerium. Die Fragen richten sich auf die Organisationsstruktur, die Vernetzung sowie Durchsetzungsfähigkeit und davon ausgehend auf Perspektiven der Transformation.

Degrowth, Solidarische Ökonomie und die Gewerkschaften – wie passt das zusammen?

Podium
Freitag, 11.09.
18:45
2h 15min
MA001

Um den aktuellen multiplen Krisen zu begegnen, ist eine radikale Umstellung unseres Wirtschaftssystems notwendig. An vielen Orten werden verschiedene Modelle alternativen Wirtschaftens diskutiert und ausprobiert, Bewegungen entstehen. Auf diesem Podium setzen wir exemplarisch Degrowth, Solidarische Ökonomie und die Arbeit von Gewerkschaften in Verbindung und stellen uns folgende Fragen: Welche Chance haben praktische Keimzellen alternativen Wirtschaftens in einer sie umgebenden Wachstumswirtschaft?

Referent*in: 
Luis Salcedo, Norbert Reuter, Janna Aljets, Moderation: Nina Treu

Konvergenz von alternativen ökonomischen Bewegungen für einen Systemwandel auf europäischer und internationaler Ebene

Podium
Samstag, 12.09.
09:00
3h 30min
MA004

Wie kann der Einfluss durch die Entwicklung gemeinsamer Strategien gestärkt und die Identitäten der beteiligten Organisationen gleichzeitig erhalten werden? Das Plenum erhält durch die „fish bowl“-Technik in drei Runden einen partizipativen Rahmen. Es beinhaltet die Präsentation der Organisationen und ihrer Arbeitsfelder mit ihren spezifischen Herausforderungen sowie die Arbeit an gemeinsamen Aktionen zur Verbesserung der Außenwahrnehmung unserer Bewegungen.

Referent*in: 
Jason Nardi, Pat Conaty, Silke Helfrich, Michel Bauwens, Christian Felber, Nina Treu, Thomas Dönnebrink, Victor Meseguer, Moderation: Eric Lavillunière und Dagmar Embshoff

Solidarischer Handel statt TTIP

Podium
Samstag, 12.09.
18:45
2h 15min
HE101

Welche Auswirkungen haben Freihandelsabkommen wie TTIP, TISA, TPP, EPAs und der ISDS-Mechanismus auf lokale Ökonomien und die Ernährungssouveränität? Wie muss unsere Reaktion darauf aussehen? Das Podium beschäftigt sich mit Möglichkeiten des Zusammenschlusses zwischen verschiedenen sozialen Bewegungen und solidarökonomischen Initiativen – darunter Fair Trade – gegen Freihandelsabkommen sowie mit der Rolle der internationalen Institutionen, die Menschenrechten den Vorzug vor  Unternehmensprofiten geben.

Referent*in: 
Brid Brennan, Rudi Dalvai, Jürgen Schwettmann, Florent Marcellesi, Christian Felber, Moderation: Monica Di Sisto

Solidarische Ökonomie, Krise & Resilienz am Beispiel Südeuropa

Podium
Samstag, 12.09.
18:45
2h 15min
MA001

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise im Süden Europas soll die Rolle von Solidarischer Ökonomie im Vergleich mit anderen Wirtschaftsformen diskutiert werden und zwar sowohl in Bezug auf schon länger bestehende wie neu gebildete Initiativen und Projekte. Dabei wird es auch um das Verhältnis alternativer Ansätze zu den Möglichkeiten und Zwängen der Wirtschaftspolitik gehen. Eine ausführliche Vorstellung südeuropäischer Projekte erfolgt in einem eigenen Forum.

Referent*in: 
Georgia Bekridaki, Gorka Pinillos, Prof. Skevos Papaioannou, Alexis Passadakis

Abschlussveranstaltung: „Schritte der Transformation / Wir können auch anders!“ / Ergebnisse

Podium
Sonntag, 13.09.
11:00
2h 30min
HE101

Während der Abschlussveranstaltung wollen wir gemeinsam den Kongress noch ein Mal Revue passieren lassen, um daraus Ideen für die Zukunft zu entwickeln. Dazu präsentieren wir die rwichtigsten Ergebnisse der Regionalforeninitiativen und des Transformationsforums. Gemeinsam mit vier Referent*innen mit jeweils unterschiedlichem Hintergrund werden wir im Anschluss daran verschiedene Aspekte der Konferenz beleuchten. Ist es uns gelungen, die verschiedenen Fäden der Solidarischen Ökonomie zu verknüpfen? Was verhindert eine Weiterverbreitung der SÖ?

Referent*in: 
Eric Lavilluniere, Georgia Bekidraki, Sven Giegold, Thomas Brose, Moderation: Nina Treu